...dafür setzen wir uns ein:

 

Festivals gibt es wie Sand am Meer, doch es gibt auch welche, die durch besonderes Engagement aus der Masse herausstechen. Ganz besonders gehört zu dieser Gattung das Benefiz for Kids Festival, welches in diesem Jahr zum fünften Mal ausgetragen wird.

Denn hier steht nicht der Kommerz im Vordergrund oder auch noch nicht einmal die Zusammengehörigkeit einer Szene oder ähnliches, sondern es geht einzig allein ums Helfen. Die Idee war so simpel geboren wie es nur sein kann: Eine alleinerziehende Mutter erzählte ihrer kleinen Tochter einst, dass nicht alle Kinder behütet und geborgen aufwachsen können und manche in einem Kinderheim leben, woraufhin die Tochter beschloss immer mal wieder Spielzeug auszusortieren und es den Kindern im Stendaler Kinder- und Mutterkindheim zu spenden. (Silvana Friedrich, Tochter Joy , Sebastian Pellmann)

Im Jahr 2010 allerdings fand sie nichts, sie war jetzt ein Schulkind und sagte lächelnd-empört: "Ich brauche doch alles noch zum Spielen!". So reifte in mir (Silvana Friedrich) die Idee etwas zu tun - für die Kinder und Mütter des Stendaler Mutter/Kind und Kinderheims. Somit fing er an, der positive Stress. Ich hatte keine Ahnung, was ich da eigentlich machte, aber es hat funktioniert.

 

 

HIER NUN eine kurze Zusammenfassung der letzten Jahre

2010 erfolgte in Stendal die Premiere, bei der u.a. Bands wie „EGOamp“, „Wort-Ton“, „Plastic Autumn“, „Noyce TM“, „Chrom“ und als Headliner „Solitary Experiments“ auftraten. Alles was ich tat, war ein Festival innerhalb von 10 Wochen.zu organisieren
Wegen des positiven Zuspruchs habe ich beschlossen, es einfach weiter zu machen. In mir schlummerte anscheinend ein Organisationstalent.

Im Jahr 2011 ging es mit Unterstützung weiter. Ich habe einen Partner kennen gelernt, der mich und meine „Schnapsidee“ unterstützte. Dieses Mal wurde das Event in der Factory in Magdeburg durchgeführt. Als Headliner konnte man 2011 niemand Geringeres als Angelo Bergamini und Elena Fossi („Kirlian Camera“, „Spectra Paris" etc.) gewinnen, die exklusiv nur für das Benefiz For Kids ein Set mit Stücken ihrer Projekte spielten. Und auch sonst folgten viele Formationen dem Aufruf der guten Sache zu dienen. Neben dem Headliner und Co-Headliner „Rabia Sorda“ waren auch wieder „EGOamp“, „Noyce TM“, „Chrom“, „Plastic Autumn“ und „Wort-Ton“ dabei, außerdem aber auch weitere Bands wie „F.O.D.“ oder „Battle Scream“. Insgesamt traten 13 Bands an diesem Tag auf – einfach um zu helfen. Es war der absolute Wahnsinn, wie viele Menschen man erreichen kann, wenn man doch einfach mal einen Schritt wagt.

Ans Aufhören konnte und durfte man danach nicht denken, so viele Menschen haben sich dem Benefiz for Kids Festival angeschlossen, dass es einfach zu schade wäre, dieses doch nun schon etwas bekanntere Event nicht weiter fort zu setzen.

Beim dritten Benefiz Event sah es nicht anders aus, es rasselten so unwahrscheinlich viele Bandbewerbungen ins Haus, dass man sich dazu entschlossen hat, aus einem Tag gleich zwei zu machen. So konnte man bei dem Event, was in der wundervollen Altmark, in Tangermünde statt fand, Bands wie "Lost Area", " Cephalgy", „Winterspring“, die heimische Band "ZADOK" sowie die Headliner "Kirlian Camera", die sich nicht haben zwei mal fragen lassen, lauschen. Es war uns eine Freude 16 Bands auf dem Festival begrüßen zu können. Mit dem dritten Event haben über 300 Besucher in die Altmark locken können, die zwei Tage mit uns feiern konnten, ganz nach unserem Motto ~kommen, feiern & schon geholfen~. Denn so einfach kann es sein.

2013 ging es nach Berlin in das K17, viele Menschen, die es im Grunde gut meinten hatten mich dazu bewogen, einfach mal den Schritt in die Hauptstadt zu wagen.

Auch hier waren zwei Tage geplant mit 14 Bands. Wir hatten ein Hammer Line Up, wenn man das mal so sagen darf. Carsten Klatte (Projekt Pitschfork, Wolfsheim, Peter Heppner) hat ein Special organisiert mit den bekannten Oldstars aus der „schwarzen“ Szene (mehr Info´s zu diesem Event gibt es unter der Kategorie „Rückblick 2013“), unter anderem waren in Berlin „Scream Silence“, „ZADOK“ „Downstairs Left“, „Caretaker“, „Enter and Fal“l und viele mehr mit am Start und haben den wenigen Besuchern wiedermal ein besonderes Event präsentiert.
Wie man im Nachhinein merkte, war Berlin wohl doch nicht so der Hit für Veranstaltungen, es ist wahrscheinlich zu überlaufen. Dies konnten wir leider an den wenigen Besucherzahlen spüren. Trotz allem erreichten wir wieder eine große Spendensumme. Vor allem wegen des Verkaufs des Merch (Fanartikel von Künstlern & Bands, die das Festival unterstützen, auch ohne daran direkt teilzunehmen) und unserer legendären Spendentonne, die uns seit dem ersten Benefiz for Kids Festival begleitet.

Und genau hier, möchte ich mich mal ganz HERZlich bei allen Besuchern, Künstlern, Sponsoren und Unterstützern bedanken. OHNE EUCH wäre es nicht das etwas andere und doch besondere Event im Jahr!!!
Auf ein Neues!

 

Auch 2014 wurde gerockt.

 

Wir waren wieder in der Landeshauptstadt Magdeburg. Logo, auch zwei Tage und hatten für jeden was dabei.

 

Ob Gitarrenklänge oder Synthiepop – jeder kam auf seine Kosten.

 

Mit der „Markthalle Sudenburg“ hatten wir eine geniale Lokation, die wie für das BfK gemacht war.

 

Bands wie OST+FRONT, Widukind, Eden weint im Grab haben den gitarrenlastigen Tag zum kochen gebracht. Ein besonderes Highlight war ein besonderer Gast, der extra für den synthiepop Samstag mit der Band Kirlian Camera eine für das BfK Single präsentierte. Es war uns eine große Ehre ESKIL SIMONSON (Covenant)dabei gehabt zu haben. Alt bekannte und langjährige Unterstützer waren natürlich auch am Start. Es ist jedes Mal schön, dass sich Künstler wie EGOamp, Wort-Ton, Cephalgy immer wieder für das BfK begeistern lassen.

 

Auch hier sind Fotos und Informationen im Rückblick zu finden.

 

 

2015 sollte Eventtechnisch nicht unser Jahr sein. Leider. Denn wenn man unter Line UP 2015 schaut, kann es ehrlich gesagt nicht daran gelegen haben. Es ging bedauerlicher Weise nicht nur dem Benefiz for Kids Festival so, dass man auf Grund der wenigen Vorverkäufe das Event absagen musste. Nein, irgendwie gab es 2015 auch für viele kommerzielle Veranstalter diese Problem.

 

Den Grund unserer Absage könnt ihr unter Rückblick 2015 lesen.

 

Doch wir haben den Kopf nicht in den Sand gesteckt, sondern haben unser Ziel weiter verfolgt und den gesponserten Merch von EMP, OUT OF LINE sowie von verschiedenen Bands versteigert.

 

Denn das Ziel war 2015 das „Haus am Bernsteinsee“ -Ferienanlage für krebskranke Kinder sowie das Projekt „Hilfe für Johannes“ zu unterstützen. Und wenn dies nicht mit einem Event gehen sollte dann halt durch den Verkauf.

 

Das Endergebnis findet ihr ebenfalls im Rückblick 2015. und es war sehr erfreulich.

 

Nun schreiben wir das Jahr 2016 und sind schon voll in der Planung ganz unter dem Motto "Jetzt erst recht".

Alle Neuigkeiten dazu findet ihr unter Aktuelles und in 2016.

 

Es wird definitiv für jeden was dabei sein – ob Gitarrenklänge oder Synthiepop – jeder kommt auf sein Kosten.
Alle Bands, die das Benefiz for Kids Festival unterstützen, spielen OHNE GAGE. Denn allen ist bewusst, wenn wir nicht anfangen vor der eigenen Haustür zu helfen, können wir dies auch nicht von anderen verlangen. Schluss mit Wegschauen…selbst etwas tun ist die Devise! Darum geht es hier! Das Motto ist: „Kommen, feiern und schon geholfen!" und genau das werden wir gemeinsam mit Euch tun.

 

Bitte beachtet auch unsere Weihnachtsaktion.